Ultraschallgeräte und Sterilisatoren...

Ultraschallreiniger

Ultraschallgeräte und Sterilisatoren Hygiene ist einer der wichtigsten Punkte im Nagelstudio.

Dennoch wird das Thema häufig vernachlässigt.

Dies kann Folgen haben, wenn nicht die richtigen Maßnahmen ergriffen werden.

Hier in dieser Kategorie findest Du Geräte wie Sterilisatoren oder Ultraschall-Reiniger, die bei der Umsetzung des Hygieneplans behilflich sind.

So funktioniert ein Ultraschallreiniger

Man legt die zu reinigenden Gegenstände in den Ultraschallreiniger und füllt diesen mit Wasser/Reinigungskonzentrat auf.

Der Ultraschallreiniger erzeugt dann durch Ultraschallwellen extrem schnelle, mit den Augen kaum wahrnehmbare Druckschwankungen.

In kürzester Zeit wechseln sich dadurch an jeder Stelle Überdruck und Unterdruck im Wasserbad ab, und das mehrere tausend Mal pro Sekunde.

An jedem Gegenstand im Wasser entstehen dadurch überall extrem schnell kleinste Dampfblasen.

Dies nennt man „Kavitation“, das heißt: Hohlraumbildung.

Diese Blasen kondensieren in kürzester Zeit blitzartig und erzeugen dadurch enorme Druckspitzen – bis zu mehreren tausend bar sind möglich. Der starke Druck wirkt auf die Schmutzpartikel und Anhaftungen des Gegenstands ein, der mit Wasser in Kontakt ist, und sprengt diese Partikel im mikroskopischen Rahmen von der Oberfläche weg.

Nach und nach werden Verschmutzungen intensiv aufgelöst.

Für ein Ultraschallbad geeignet:

• Kämme

• Nagelscheren, Pinzetten

• Metallbesteck

• Metallische Gegenstände mit fester Oberfläche

• Schmuck

• Brillen • uvm

Nicht für ein Ultraschallbad geeignet:

• Gegenstände, die Risse oder Kratzer aufweisen.

Denn diese Vertiefungen sind meist porös und können dann durch das Ultraschallbad vertieft werden

• Modeschmuck, vor allem versilberter oder vergoldeter Modeschmuck

• Holz, Gegenstände mit Holzoberfläche



Artikel 1 - 16 von 16